September 2021

Living with Sky-Frame – Lake Lucerne

Versuchen wir nicht oft, dem Alltag zu entfliehen, um in den Tiefen unserer Träume die absolute Genugtuung zu finden? Dort, hinter dem ewigen Horizont der Wirklichkeit, da, wo die Fantasien ihr verlockendes Spiel beginnen, da können wir alles haben, alles sein. Als Architekten der Unendlichkeit bauen wir Stück für Stück das auf, was wir in der Realität vielleicht niemals wagen würden: die perfekte Welt, gespeist von endloser Inspiration. Doch was ist der Ursprung eines jeden Einfalls, wo liegt die Quelle, die unseren Schöpfergeist anregt? Wenn wir uns doch nur umschauen würden, spricht da nicht die ganze Welt zu uns? In allen kleinen und grossen Elementen des Alltags ist genau das verborgen, was das Leben lebenswert macht. Die sanfte Berührung eines liebenden Menschen, das klangvolle, unbeschwerte Lachen eines Kindes, die warme Sommerböe, die uns durch das Laub der Bäume hindurch etwas Zartes zu sagen versucht. All diese atemberaubende Pracht der scheinbar einfachen Dinge. Während wir unseren imaginären Utopien entgegenrasen, übersehen wir oft die reiche und vielversprechende Aussicht, die uns im wahren Leben gegönnt ist – all das, was sich direkt vor unseren Augen abspielt.

 

A view, not a window.

 

Credits: Sky-Frame 

Director: Boris Noir

Producer: Daniel Tenné 

DOP: Julian Steiner

Editor: David Gesslbauer

 

Special thanks:

Model: Sandra

Dress: Egzon Maliqi Couture 

Furniture: Bruno Wickart 

Hosting: Campus Hotel Hertenstein

Piano: Musikhaus Gisler | Bechstein 

Installation: 3-D-Art