Loading

Prix Acier 2016 für Sky-Frame Hauptsitz

November 2016

Der renommierte Schweizer Stahlbaupreis Prix Acier existiert seit 2005 und wird alle zwei bis drei Jahre für Bauwerke vergeben, bei denen Stahl in exemplarischer Weise zur Anwendung kommt. Ziel ist die Förderung der Schweizer Stahlbaukompetenz und die Sensibilisierung für das technische Potenzial und die architektonische Ausdrucksstärke des Stahlbaus unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit. Im Vordergrund stehen der kreative und wirtschaftliche Umgang mit dem Material Stahl, technische Innovation und konstruktive Virtuosität.

Der Prix Acier 2016 geht an Sky-Frame: Für das neue Hauptquartier von Sky-Frame wurde ein Geschossbau von hoher Nutzungsflexibilität entwickelt, in welchem Produktion, Fertigung, Ausstellung und Administration geschickt übereinander gestapelt werden.

Die Jury meint: „Die überraschende Frische im architektonischen Ausdruck ohne modische Aufdringlichkeit, die präzise Konstruktion von hoher Detailqualität und insbesondere die Umsetzung einer Firmen- und Produktephilosophie in ein Gebäude von hoher Qualität machen die bemerkenswerte Arbeit auszeichnungswürdig.

Bildlegende
Bild 1: Preisträger Sky-Frame Neubau v.l.n.r. Roger Studerus (Atelier Strut), Peter Kunz (Atelier Strut), Beat Guhl (Sky-Frame), Walter Borgogno (Borgogno, Eppenberger & Partner), Ruedi Aepli (Aepli Stahlbau)
Bild 2: Preisverleihung Prix Acier 2016
Bild 3 + 4: Sky-Frame Headquarters in Frauenfeld

 

Toggle menuLogo Skyframe
  
de-ch
Loading